Franziskus empfängt Erdogan im Vatikan

Zuletzt hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mit dem Papst telefoniert. Nun wird er von Franziskus im Vatikan empfangen. In knapp drei Wochen soll es soweit sein.

Vatikan | Vatikanstadt - 16.01.2018

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan besucht am 5. Februar Papst Franziskus. Das Treffen finde in der Bibliothek des Apostolischen Palastes statt, bestätigte der Vatikan am Dienstag auf Nachfrage von Journalisten während der Chile-Reise des Papstes. Es handele sich um eine private Begegnung, die wie üblich in der Bibliothek stattfinden werde.

Es wird das zweite Treffen des türkischen Präsidenten mit dem Papst. Erdogan hatte Franziskus 2014 in Ankara empfangen, als dieser die Türkei besuchte. Ende Dezember 2017 hatte Erdogan mit dem Papst telefoniert. Eine Vatikansprecherin bestätigte damals, das Gespräch habe auf Initiative Erdogans stattgefunden. Zu den Inhalten machte sie keine Angaben. Laut der regierungsnahen türkischen Zeitung "Sabah" teilte Erdogan dem Papst seine Besorgnis über die Israel-Politik von US-Präsident Donald Trump mit. Es sei um den Erhalt des Sonderstatus Jerusalems gegangen.

Seit 1960 pflegen der Heilige Stuhl und die Türkei volle diplomatische Beziehungen. 2015, im Jahr nach Franziskus Türkei-Besuch, trübten sich die Beziehungen als der Papst die Massaker an den Armeniern öffentlich als "Völkermord" bezeichnete. Ankara zog seinen Vertreter beim Heiligen Stuhl für eine Weile ab. (luk)

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018